[responsive_menu_pro]

Vorstand

Der neue Vorstand der Freinet-Kooperative e.V. stellt sich vor:

Hartmut Glänzel

Jahrgang 1943

1. Vorsitzender
2 Kinder, 2 Enkel
glaenzel[at]t-online.de

Vorstand Foto Hartmut

  • Erste Lebensjahre in Netzschkau im Vogtland (Sachsen).
  • 1963 Abitur in Tübingen, danach Studium in Mathematik und Physik.
  • 1965 Weiterstudium in Berlin an der Freien Universität
  • 1971 Diplom in Mathematik/Soziologie an der Freien Universität Berlin
  • 1972 Lehrbeauftragter in Mathematik und Physik an Berliner Fachhochschulen
  • 1973 erste Unterrichtstätigkeit „ohne volle Lehrbefähigung“ am Gymnasium
  • 1975 Zweite Ausbildungsphase für das Amt des Studienrates in Mathematik und Physik.
  • Bis 1988 Unterricht in Mathematik und Physik an Gymnasien in Berlin-Neukölln.
  • 1988 Übergang ins Jugendprojekt „Die Stadt als Schule Berlin“, einem Projekt, das jungen Menschen von 16 bis 25 Jahren Lebens- und Berufsorientierung ermöglichen sollte.
  • 1992 Mitgründer und Mitgestalter des staatlichen Schulversuches „Stadt-als-Schule Berlin“, dort mehrere Jahre stellvertretender Schulleiter.
  • Zeitweilig Mitarbeit in der Lehrerweiterbildung („Integration Sekundarstufe1“) und in der Forschungsstelle Freinet-Pädagogik an der Universität Kassel.
  • 2002/2003 Arbeitsende im staatlichen Schulwesen (Altersteilzeit im Blockmodell)
  • 2003 – 2013 „Beratung und Unterricht“ in der Kinderschule Oberhavel, einer freinet-orientierten Grundschule in freier Trägerschaft.
  • Seit 2014 Mitarbeit beim Aufbau der Sek 1 einer Gemeinschaftsschule in freier Trägerschaft
  • Seit etwa 1980 engagiert in der Freinet-Bewegung u. a. durch Materialerstellung, Herausgabe der internen Zeitung „Fragen und Versuche“, Veröffentlichungen in pädagogischen Zeitschriften und Büchern, Fortbildungsveranstaltungen, langjährige Vorstandsarbeit
  • 2000-2006 Vorstandsarbeit in der internationalen Freinet-Vereinigung FIMEM, vier Jahre als Schatzmeister, zwei Jahre als Präsident.
  • 2008 – 2013 im Leitungs- und Referententeam der Freinet-Weiterbildungen 1 bis 5.

Marlies Klingelhöfer

18.05.1974

2. Vorsitzende
mklingelhoefer[at]gmx.net

Vorstand Foto Marlies

Seit 2005 arbeite ich als Sonderpädagogin im Südwesten Deutschlands in der Region um Freiburg.

In den zurückliegenden Jahren habe ich verschiedene Schulen, Strukturen und Arbeitsweisen kennengelernt.

Über längere Zeit war ich im vorschulischen Bereich in der Förderung und Begleitung von entwicklungsverzögerten Kindern und ihren Familien tätig. Inzwischen arbeite ich schon einige Jahre  im Schwarzwald an einem Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrum und bin neben dem Unterrichten weiterhin in der Frühförderung tätig. Außerdem habe ich vor Kurzem Aufgaben als stellvertretende Schulleitung übernommen.

Freinet begleitet mich seit dem Studium, die Erfahrungen in der Druckwerkstatt und in Seminaren zum freien Schreiben und kreativen Ausdruck waren für mich damals nicht nur eine bunte Abwechselung im Uni-Alltag, sondern bedeuten mir auch noch heute viel, wenn ich an die vielen kleinen Wagnisse denke, zu denen das Denken Freinets immer wieder anregt und einläd. Für mich zeigt sich dies nicht so sehr in Methoden und Strukturen sondern im täglichen Umgang miteinander. Durch die Teilnahme am zweiten Durchgang der Freinet-Weiterbildung bin ich näher an die Arbeit der Kooperative herangerückt und möchte diese nun auch aktiver mitgestalten. Die Arbeit innerhalb der Freinet-Kooperative ist für mich v.a. ein wertvoller Ort für mein eigenes Lernen und Reflektieren.

Außerdem wichtig in meinem Leben sind Kreativität, Tanzen, Reisen und Neues entdecken.

Ben Schreiner

04.10.1985

Beisitzer
ben.freinet[at]gmail.com

Vorstand Foto Ben

Seit 2009 bin ich im Besitz eines Bachelors in Lehramt. Studiert und Ausgebildet wurde ich in Belgien und kam über Umwege dort schon in Kontakt mit der ICEM und Freinet. Ab 2010 war ich in einer Projekt-Schule tätig, Eis Schoul in Luxemburg-Stadt. Dort blieb ich 3 Jahre, sammelte sehr viel Erfahrung in dieser Institution.

Hier lernte ich auch das Lesen-durch-Schreiben kennen, den Offenen Unterricht unter Falko Peschel bei Weiterbildungen und kam dann in Kontakt auch mit der deutschen Freinet-Kooperative.

Wir hatten engen Kontakt zur Grundschule Harmonie und zu Walter Hövel, die uns halfen, ein Konzept zu entwickeln und Antworten auf Fragen, die wir uns stellten, zu finden. Nebenbei hatte ich auch noch Kontakt und arbeitete kurzweilig in einer großregionalen Gruppe mit die sich in Nancy, Frankreich traf.

Seit 2013 bin ich an einer regulären Grundschule tätig in Heiderscheid Luxemburg. Hier versuche ich so weit wie möglich, meinen Unterricht zu entwickeln nach freinetischen Ansätzen und das weiter zu führen, was ich erlebt habe.

Was man noch so wissen sollte: ich bin Reenacter für Frühmittelalter und Spätmittelalter, aktiv bei den Pfadfindern, schmiede Rüstungen in meiner Freizeit und mache gerne Musik (Gitarre, Bass, Schlagzeug).