[responsive_menu_pro]

Internationale Treffen

RIDEF

Alle zwei Jahre findet ein internationaler Freinet-Kongress -RIDEF- statt. RIDEF: Rencontre Internationale Des Educateurs Freinet. Seit 1968 werden diese Kongresse zur eigenen Fort- und Weiterbildung organisiert, um gemeinsam Theorie und Praxis der Freinet-Pädagogik weiterzuentwickeln. KindergärtnerInnen, LehrerInnen, HochschullehrerInnen und
ErwachsenenbildnerInnen aus aller Welt, die in ihren Institutionen mit Konzeptionen der Freinet-Pädagogik arbeiten, treffen sich, um sich auszu- tauschen und die eigene Praxis kritisch zu reflektieren.

Bild-I-2.2Der Kongress wird jeweils von der Ländergruppe vorbereitet, in deren Land der Kongress stattfindet. Er ist geprägt von den lokalen, pädagogischen Möglichkeiten, den Vorstellungen, Konzepten, die sich in der Freinet- Bewegung des ausrichtenden Landes herausgebildet haben.
Der Kongress will eine vertiefte Kennt- nis von Unterricht und Erziehung in interkultureller Perspektive ermöglichen, die Kooperation der Freinet-PädagogInnen in ihren Schulen, regional, national und international weiterentwickeln und neue Mitglieder gewinnen.

Die RIDEFs sind eine besondere Form von Zukunftswerkstätten. Die TeilnehmerInnen verbindet die Vision einer wünschenswerten Zukunft mit der eines lebendigen Lernens.

Internationale Kongresse haben seit 1968 stattgefunden und zwar in: Belgien (1968), Italien (1969), Tschechoslowakei (1970), Libanon (1971), Dänemark (1972), Tunesien (1973), England (1974), Algerien (1975), Polen (1976), Portugal (1977), Schweden (1978), Frankreich (1979), Spanien (1980), Italien (1982), Belgien (1984), Dänemark (1986), Brasilien (1988), Finnland (1990), Frankreich (1992), Schweden (1994), Polen (1996), Japan (1998), Österreich (2000), Bulgarien (2002), Deutschland (2004), Senegal (2006), Mexico (2208) Frankreich (2010), Spanien (2012) und Italien (geplant für 2014).

Bis 1986 haben die Kongresse in Europa und Nordafrika stattgefunden. Seit 1988 hat sich die internationale Freinet-Bewegung auf Amerika und Japan ausgeweitet, nach der Wiedervereinigung Deutschlands (1990) und dem Zusammenbruch des Ostblocks auf weitere osteuropäische Länder. In den letzteren Ländern konnte teilweise an noch bestehende oder politisch verdrängte Reformbewegungen wieder angeknüpft werden. Seit dem RIDEF im Senegal ist ein starkes Anwachsen Der Freinet-Bewegungen in den (französischsprachigen) afrikanischen Ländern zu beobachten.

Nächstes RIDEF: 21. – 30. Juli 2014 in Reggio Emilia / Italien