[responsive_menu_pro]

Erkundungen

erkundungen

wasser

Ulrich Hecker

Die Freinet-Pädagogik kritisiert vehement die Künstlichkeit der Schule, ihre Abgeschlossenheit vom Leben außerhalb der Schule. Wann immer möglich soll dieser Isolierung entgegengewirkt werden. Ein wichtiges Mittel dazu sind Erkundungen und Untersuchungen im schulischen Umfeld und darüber hinaus.

Die Klasse verlässt gemeinsam das Schulgebäude, um die Umgebung zu erforschen. Man besucht einen Bauernhof, Handwerker, Betriebe, Baustellen, den naheliegenden Wald, den Flusslauf in der Nähe usw.

Wie leben und arbeiten Menschen dort? Man kann Pflanzen und Tiere beobachten. So erweitert sich der Erfahrungsbereich der Kinder, ein direkter Kontakt mit der Wirklichkeit und dem Alltag gesellschaftlichen Lebens entsteht, vieles nur ober-flächlich Vertraute oder Gewusste wird im Wortsinn “er-fahren” und “be-griffen”.

baumstumpf

Junior-Uni Salzgitter 2

ziege