[responsive_menu_pro]

Drucken

drucken

Drucken von gestern in der Schule der Zukunft

Autor: JProf. Dr. Michael Ritter, Universität Bielefeld

1Drucken

Zwillinge

Ulrich Hecker

Das Drucken ist eine zentrale freinet-pädagogische Technik, um Schüler-innen und Schüler zu mehr Selbstän-digkeit und Kooperation zu erziehen.

Freie Texte werden gesetzt und gedruckt, ein sinnlicher Zusammenhang von geistiger und körperlicher Arbeit entsteht. Ein ansprechendes Druckergebnis belohnt die Mühe. Die Druckerei in den Händen der Kinder ist ein Ausdrucksmittel für eigene Gedanken und Erlebnisse. Mit ihr beschritt Freinet einen völlig anderen Weg, der auch im Zeitalter des Computers nichts von seiner Aktualität eingebüßt hat:
Die Schülerinnen und Schüler können und sollen ihre eigenen Texte setzen, gestalten und drucken.

Druckergebnis

Flugticket

skifahren

Alle gesellschaftlich voneinander getrennten Arbeitsvorgänge werden wiedervereinigt. So sind in der Klassendruckerei die Kinder Autor, Setzer, Drucker, Buchbinder, Verleger und Buchhändler in einer Person. Buchstabe für Buchstabe, Wort für Wort und Zeile für Zeile entsteht ein Text, der mit den inneren (gedanklichen) und äuße-ren (manuellen) Fähigkeiten der Kinder unmittelbar zu tun hat. Sprache zum Anfassen! Freinet schreibt:
Beim Drucken wird die Sprache von den Händen der Kinder auseinander-genommen und wieder zusammengesetzt, sie ist keine anonyme Formulierung mehr, sondern wird ihre eigene Schöpfung. Die Kinder, die über die technischen Mittel ihrer Arbeit verfügen, können von nun an der traditionellen Passivität des Unterrichteten den Rücken kehre und machen sich zum Subjekt ihrer Erziehung, die nicht als einsames Abenteuer, sondern als kollektive Selbstschöpfung in der Druckerei aufgefasst wird.” Die Druckerei stärkt das Selbstvertrauen der Kinder und Jugendlichen und wird zu einem Instrument der “Befreiung des kindlichen Denkens”: Kinder, die erleben, wie ihre Worte und Gedanken ernst genommen werden und Bedeutung erhalten.

ZeichnungPresse

Ein Tipp von Rolf Wagner:
Drucken Schritt für Schritt mit der Freinet-Druckerei
(Sepp Kasper, Hrsg./Rolf Wagner, Autor)

Die Kartei  ist noch gut für die Arbeit in der Schule nutzbar.
Auf der Homepage der Schuldrucker ist sie einzusehen und bei Bedarf auch abzudrucken:
http://www.schuldrucker.de/wagner/druck.htm